Home                                     



                    20 Jahre Jagdliche Leistungszucht  vom Zarpener Wohld



Wir begrüßen Sie ganz herzlich bei Familie KONRAD und den Foxterriern

’’vom Zarpener Wohld".

P1020824

Anita Konrad mit Oskar und Finja-Lotta, genannt Lotti.

   Wir haben den X-Wurf, am  29.07.2017 gewölft,         von Finja-Lotta v. Rettberg nach Oskar vom Zarpener Wohld in sehr gute Hände abgeben können und unsere Interessentenliste für den Y-Wurf ist nicht nur geöffnet, sondern wir haben bereits 2 feste Vorbestellungen für 2018.

Die größte Freude haben uns aber die Führer vom W-Wurf bereitet, die pünktlich zum Geburtstag von Anita 4 Tagessiege bei JP und 1 x BP mitgebracht haben. Alle Hunde sind Spurlaut . Pech hatte unsere Weda die die JP mit 112 Punkten im 2. Preis bestanden hat.

Auch der X-Wurf entwickelt sich prächtig und zeigt beste Anlagen.

Wir haben  die Welpen des W-Wurfes wieder in gute Hände abgeben können  und freuen uns, neue Freunde gewonnen zu haben. Ob nach Hamburg, Bad Bramstedt, der Uckermark oder im Schwarzwald abgegeben; die Welpen sind in der jagdlichen Ausbildung und die Fortschritte und die Leistungen im Feld und im Wasser erfreuen die neuen Besitzer . ( s. oben )

Die Foxi-Damen sind die reinsten Wundertüten . Abgesehen von der weißen Hitze d. h. die Hündin färbt gar nicht und nur sehr erfahrene Züchter erkennen den Zustand der Hündin, liegt der optimale Decktermin zwischen dem 8. bis 18. Tag der Hitze. Dabei erfolgt die Aufnahme an nur 2-3 Tagen;  wenn diese verpasst werden, muß man hoffen, bei der nächsten Hitze mehr Glück zu haben. Foxies können die Hitze unterbrechen und später fortsetzen oder gleich eine neue Hitze beginnen, wenn die Hündinnen meinen, dass der Zeitpunkt jetzt günstiger ist.  Es kommt vor, dass Hündinnen ihre eingenisteten Föten resorbieren und damit die Trächtigkeit alleine abbrechen, wenn das Umfeld nicht für ihre Welpen geeignet erscheint oder die Hündin mit Ausbildung oder Jagd während der Trächtigkeit überlastet wird.                        Das Deckgeschehen erfolgt meistens so, dass die Hündin zu dem ausgewählten Deckrüden kommt. Dort wird die Hündin dann 2, 3 oder 4 x gedeckt, bevor es wieder nach hause geht .                                                                                         Wir verfügen über einen eigenen Deckrüden, Oskar v. Zarpener Wohld, der unsere Lotta im Garten verführt, wenn es dann so weit ist, was der Rüde besser als jeder Tierarzt erkennt.  So erfolgt der Deckakt völlig stressfrei und wir meinen, dass wir auch dadurch so ausgeglichene Welpen haben.  



Ein Leben ohne Foxies ist möglich, aber es lohnt sich nicht.

aber

Bevor wir uns  einen Welpen anschaffen, müssen wir uns fragen, wie Wunschdenken und Wirklichkeit harmonieren.

Haben wir genug Platz und ist die Hundehaltung erlaubt? Will ich wirklich bei Wind und Wetter mit dem Hund raus? Bin ich bereit, andere Hobbys und den Urlaub einzuschränken und habe ich genügend Zeit für die Erziehung? Wer kümmert sich während des Urlaubs und während der Arbeit um den Hund? Zu den Kosten für den Welpen kommen jährlich Tierarzt-, Hundesteuer- und Futterkosten, so dass insgesamt leicht mal 1.000,00 € und mehr zusammenkommen können.

Sehr wichtig  für den künftigen Welpenbesitzer ist die Motivation des Züchters. Es ist bei uns mehr als ein Hobby; es ist Leidenschaft und viel Sachverstand , den wir über die Jahre erworben haben . Für die Zucht ist uns das Beste gerade gut genug . Dabei fahren wir schon mal zum Decken nach Sachsen, NRW oder den Schwarzwald. Unser Hauptaugenmerk liegt in der Brauchbarkeit in der jagdlichen Verwendung . Unsere Foxies haben bei Zuchtschauen mehr als den  erforderlichen Formwert nachgewiesen . 

Foxies sind sehr intelligente Wesen, die unbedingt in die häusliche Meute integriert werden müssen. Werden sie weggesperrt — vom Rudel verstoßen —  egal ob im Zwinger oder der Besenkammer — können sie das nicht verarbeiten und werden krank.

Wir züchten Foxterrier, weil wir an diesen edlen, mutigen, schmusigen, robusten und intelligenten, aber auch kinderfreundlichen und jagdlich sehr brauchbaren Hunden viel Freude haben. Wie Sie auf den nächsten Seiten sehen werden, halten wir die Hunde in Haus und Garten und haben dabei viel Spaß. Wir gehen gerne "zu zweit" auf die Jagd: denn "Jagd ohne Hund ist Schund „ . Und wenn schon zur Jagd ,  können wir uns keinen geigneteren Begleiter, als den Foxterrier vorstellen. Zum Stöbern, zur Nachsuche, zur Wasserarbeit,  zur Bauarbeit; der Foxie ist ein liebenswerter Allrounder mit Familienanschluss.                                                    

Wir züchten im kleinen Rahmen und haben selten mehr als einen Wurf im Jahr.  Unsere Warteliste stellt sicher, dass wir uns die künftigen Rudelführer gut ansehen können und nicht jeder Interessent eignet sich für die Welpen vom Zarpener Wohld .

Wir züchten nach der Zuchtordnung des DFV e.V. in der jagdlichen Leistung . Unsere Welpen werden vom Tierarzt geimpft und gechipt . Die sachkundigen Zuchtwarte des DFV begutachten und nehmen jeden einzelnen Welpen in Augenschein bevor die Abstammungsnachweise vom Zuchtbuchamt ausgestellt werden. 

 


Wissenswertes über Foxterrie





© Anita Konrad 2014